Robinienhonig – Akazienhonig:

Die Robinie wird in Deutschland fälschlicherweise auch als Akazie oder Scheinakazie bezeichnet. Die Robinien und echte Akazien sind im Grundlegenden nur entfernt miteinander verwandt.

Der deutsche Akazienhonig ist ein Honig aus dem Blütennektar der Robinie. Der Akazien besitzt einen sehr hohen Anteil an Fruchtzucker und einen sehr niedrigen Glukosegehalt. Dass die Fruktose gegenüber der Glukose überwiegt, ist eigentlich untypisch für einen Blütenhonig. Dieses hat zur Folge, dass dieser Honig sehr lange seine flüssige Konsistenz behält.

Der Akazienhonig gehört zu den klassischen Blütenhonigen.

Seine Farbe liegt meist zwischen wasserklar bis gelb, zuweilen ist der Honig leicht grün schimmernd.

Das Aroma des Hoings ist fein, lieblich.

Die Akazienhonig bleibt lange flüssig.

Der Akazienhonig wird oft in der Küche eingesetzt. Aufgrund seines feinen Aromas, kann man den Honig gut in Dressings und Dips als Süßungsmittel nutzen.