Linden- und Lindenblütenhonig:

Es gibt zwei Honige von der Trachtpflanze Linde. Es gibt den Blütenhonig, den die Bienen aus dem Nektar der Lindenblüten bereiten, der Lindenblütenhonig. Spricht der Imker nur von Lindenhonig, so meint er den zweiten Honig, der aus Nektar und dem von der Linde gesammelten Honigtau entsteht.

Der Lindenhonig gehört zu den Blütenhonigen bzw. Blüten- und Honigtauhonigen

Seine Farbe ist grünlich-weiß bis gelblich oder dunkelbraun ( wenn ein hoher Honigtauanteil im Honig ist )

Sein Aroma ist fruchtig, kräftig, meist mit einem leichten Geruch von Menthol

Die Kristallisation ist unterschiedlich je nach Honigtauanteil.

Linden:

In Deutschland herschen vor allem die Winter-Linde , die Sommer-Linde und die Silber-Linde . Hinzu gibt es einige Hybride dieser Arten.

Die Lindenblüten verbreiten einen intensiven Duft, durch den vor allem Honigbienen, Hummeln und Schwebfliegen angelockt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.